Sport

...wird an unserer Schule das ganze Jahr über sowohl im Unterricht als auch darüber hinaus ganz groß geschrieben. Hier einige Sportveranstaltungen, die bereits Tradition besitzen:

Sportunterricht mal anders

In den Winter Wochen erleben die Schüler der Realschule Bad Berleburg einen etwas anderen Sportunterricht.

Beispielsweise erhalten alle Schüler der Erprobungsstufe einen Einblick in die Wintersportart Langlauf. Da die Realschule über eine Langlaufausrüstung verfügt, gelingt es den Sportkollegen um Fachleiterin Ulrike Schultz den jungen Schülern schnell das Gleiten auf den schmalen Brettern näherzubringen, sodass die guten Begebenheiten rund um den „Stöppel“ genossen werden können. Mit dieser Grunderfahrung startet man daraufhin mit der kompletten Jahrgangstufe 6 in das Familienskigebiet nach Züschen, um dort den Abfahrtslauf zu erproben. Bei besten Pistenverhältnissen erleben die Realschüler einen traumhaften Tag und genießen den außerschulischen Sportunterricht.

2017: Schüler der Jahrgansgstufe 6 lernen Ski fahren

Bei optimalen Pistenverhältnissen und traumhaftem Wetter konnten sich 85 Schüler der Jahrgangsstufe 6 am Montag sowie Dienstag im Familienskigebiet Züschen dem Skifahren widmen und den außerunterrichtlichen Sportunterricht genießen. Nachdem alle Schüler mit Skiern, Skischuhen und Helmen ausgestattet waren, konnte das Erlernen des Skisports in Kleingruppen beginnen. Die Schüler machten erste praktische Erfahrungen im Gleiten und Gleichgewicht halten und wurden von den Sportlehrern um Fachleiterin Ulrike Schultz Schritt für Schritt ans Skifahren herangeführt. Alle Schüler hatten viel Spaß und konnten sich am Ende der Skischulung sicher auf Skiern fortbewegen.

 

Langlaufen im Sportunterricht, das gibt es doch nicht bei uns in der Region?

Ganz anders verläuft der Sportunterricht zurzeit an der Städtischen Realschule in Bad Berleburg. Fest im Lehrplan verankert versucht die sportliche Schule jährlich die 5. Klassen unter dem Schwerpunkt Rollen und Gleiten auf die Langlaufskier zu bringen.

Besonderer Augenmerk besteht darauf, erste positive Erfahrungen mit dem weißen Untergrund zu machen. Das Wetter spielt, wie im vergangenen Jahr, erneut mit und die Unterrichtseinheiten können im regulären Sportunterricht bei herrlichen Bedingungen stattfinden. Begünstigt wird die relativ unkomplizierte Organisationsform dadurch, dass die Realschule über eine umfangreiche Langlaufausrüstung verfügt und alle Schüler individuell ausgerüstet werden können.

Außerdem wird dieses jährliche Vorhaben durch den hervorragend gespurten „Stöppel-Sportplatz“ begünstigt, der sogar kleinere Technikeinheiten möglich macht.

„Doch nicht nur Langlaufen steht auf dem jährlichen Wintersportprogramm der Realschule, sondern auch der „Alpine Abfahrtslauf“ steht für die Klassen 6 auf dem Programm. Hierzu planen wir in den kommenden Wochen eine Tagesfahrt nach Züschen“, berichtet Sportfachvorsitzende Ulrike Schultz.       

Klasse 6c im Langlauftraining während des Sportunterrichts.