Willkommen

auf der Webseite der Städtischen Realschule Bad Berleburg

 

Termine

Februar

13.-24.02.17    Schülerbetriebspraktikum I, Jgst. 9

 

13.-25.02.17   Anmeldung neue Fünftklässler [nähere Informationen]

März

07.03.17        Jahreshauptversammlung Förderverein (19.00 Uhr, SV-Raum)

14.03.17        LSE Deutsch, Jgst. 8

16.03.17        LSE Englisch, Jgst. 8

21.03.17        LSE Mathematik, Jgst. 8

Aktuelles

Schüler der Jahrgansgstufe 6 lernen Ski fahren

Bei optimalen Pistenverhältnissen und traumhaftem Wetter konnten sich 85 Schüler der Jahrgangsstufe 6 am Montag sowie Dienstag im Familienskigebiet Züschen dem Skifahren widmen und den außerunterrichtlichen Sportunterricht genießen. Nachdem alle Schüler mit Skiern, Skischuhen und Helmen ausgestattet waren, konnte das Erlernen des Skisports in Kleingruppen beginnen. Die Schüler machten erste praktische Erfahrungen im Gleiten und Gleichgewicht halten und wurden von den Sportlehrern um Fachleiterin Ulrike Schultz Schritt für Schritt ans Skifahren herangeführt. Alle Schüler hatten viel Spaß und konnten sich am Ende der Skischulung sicher auf Skiern fortbewegen.

 

Städtische Realschule Bad Berleburg schult ihr Kollegium

Ein Schwächeanfall in der Pause, ein Wespenstich ins Ohr, ein Fußball voll gegen den Kopf, Nasenbluten ohne Ende - all das kann jederzeit passieren. Schlimm, wenn man der oder die Betroffene ist. Schlimm aber auch, wenn man helfen will, aber nicht weiß wie.

 

Das war ein Grund, dass man an zwei Fortbildungstagen fast alle Kollegen/innen an der Ersthelferausbildung teilnehmen ließ, um auf eventuelle Verletzungen im Schulalltag schnell reagieren zu können.

 

In der 8-stündigen Erste Hilfe Ausbildung lernten die Kollegen/innen von dem Malteser Ausbildungsteam anschaulich und in vielen praktischen Abschnitten den Umgang mit Verletzten und Unfallbeteiligten.

 

Trotz der Ausbildung waren sich alle Beteiligten einig, dass man gerne auf die Anwendung der Ersten Hilfe im Schulalltag verzichten möchte.

 

Ehrungen und Anerkennungen im 1.Halbjahr

Kurz bevor  alle Schüler und Schülerinnen in der dritten Stunde ihre Zeugnisse erhielten, wurden im Rahmen einer kurzen Feierstunde Sportabzeichen verliehen und Ehrungen durchgeführt. Geehrt wurden Schülerinnen und Schüler aller Klassen für herausragende schulische Leistungen und für besondere sportliche Leistungen.

Sportlehrer Ernst reiste sogar trotz Krücken extra dafür an, um die sportlichen Leistungen zu würdigen und zu kommentieren. Aufgrund der sehr vielen erlangten Sportabzeichen wurden, anders als in den vergangenen Jahren, heute nur die Goldabzeichen vergeben. Die neuen Rekordjäger erhielten eine goldene Medaille zusätzlich zur Urkunde. Sophie Aderhold aus der Klasse 10a konnte gleich 2 Medaillen einsacken. Mit ihrem 2,15m Standweitsprung stellte sie einen neuen Schulrekord auf. Siehe weitere Rekorde und Jahresbesten hier.

Schulleiter Manfred Müller belobte im Besonderen die schulischen Leistungen und Frau Schultz überreichte den Jahrgangsstufenbesten als kleine Anerkennung jeweils einen Gutschein. Es freuten sich die Schwestern Lucy (8b) und Elly (5c) Biegler, Anna Richter (6d), Eva Maria Womelsdorf (7a), Amelie Kunze (9b) und Marek Wilke (9a) über ein sehr gutes Zeugnis. Besonders herausragend war das Zeugnis von Tanja Koch aus der Klasse 10b mit einem sagenhaften Notendurchschnitt von 1,08. Des Weiteren wurde Katharina Grauel aus der Klasse 6c für ihren schulinternen ersten Platz beim Vorlesewettbewerb beglückwünscht.

Wir wünschen allen Schülern und Schülerinnen einen guten und erfolgreichen Start ins 2.Halbjahr. 

„Meister Eders“ Schreinerei das war einmal

Exkursion der Städtischen Realschule Bad Berleburg in die Schreinerei Karl Zoll in Arfeld

Die meisten Menschen haben gewisse Vorstellungen, wie eine Schreinerei aussieht, einige denken vielleicht an die gemütliche Werkstatt von Meister Eder und seinem Pumuckel. Dass diese Vorstellungen nicht (mehr) der Realität entsprechen, haben die Schülerinnen und Schüler des ES-Kurses „Handwerk und Technik“, Jgst. 9 selbst in einer Betriebserkundung erfahren können. Im Rahmen des berufsorientierenden Unterrichts machten die Lernenden mit ihrem Kurslehrer Tim Mohrherr eine Exkursion in eine Arfelder Traditionsschreinerei.

Begrüßt und in den Betrieb eingeführt wurde die Gruppe vom Seniorchef Karl Zoll, dessen Vater 1938 das Familienunternehmen gründete. Heute wird das Unternehmen von Andreas geführt. Nach dem 2. Weltkrieg kam es im Jahre 1946 zum Neubau der Schreinerei, was bedingt durch die Kriegswirren mit Herausforderungen verbunden war. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren ebenfalls etwas über die Tradition der Wanderschaft im Schreinerberuf, zudem zeigte Herr Zoll die Fenster- und Türenausstellung sowie die Heizungsanlage, in der aufbereitete Holzabfälle aus der Produktion energetisch verwertet werden. Heute hat sich der Handwerksbetrieb auf Holz-Haustüren sowie Holzfenster bzw. Holz-Alu-Fenster spezialisiert, die selbst gefertigt werden.

In der modernen Produktion führte der Schreinermeister Fabian Meyer die Schülergruppe, auch Claudia Zoll stand für Fragen zur Verfügung. Während der Betriebsbesichtigung konnten die interessierten Jugendlichen die Herstellung eines Holzfensters schrittweise direkt beobachten. Zahlreiche Maschinen, die auch computergesteuert sind, sind zur Herstellung nötig: zum Beispiel ein Vierseitenhobel, eine Winkelmaschine, eine Fenster-Verleimpresse. Das Einlegen der Werkstücke sowie das Einstellen erfordert Fachkenntnis und auch Gefühl für den Werkstoff Holz. Neben der Produktion zeigte Herr Meyer auch das umfangreiche Materiallager, in welchem unter anderem diverses Schnittholz sowie Alu-Profile gelagert werden. Die  interessante Betriebserkundung wurde durch Geschenke der Firma Zoll abgerundet: Jedes Kursmitglied bekam eine Leinentasche, einen „Zollstock“ und Infomaterial über die Ausbildung zum Schreiner.

(T. Mohrherr)

Langlaufen im Sportunterricht, das gibt es doch nicht bei uns in der Region?

Ganz anders verläuft der Sportunterricht zurzeit an der Städtischen Realschule in Bad Berleburg. Fest im Lehrplan verankert versucht die sportliche Schule jährlich die 5. Klassen unter dem Schwerpunkt Rollen und Gleiten auf die Langlaufskier zu bringen.

Besonderer Augenmerk besteht darauf, erste positive Erfahrungen mit dem weißen Untergrund zu machen. Das Wetter spielt, wie im vergangenen Jahr, erneut mit und die Unterrichtseinheiten können im regulären Sportunterricht bei herrlichen Bedingungen stattfinden. Begünstigt wird die relativ unkomplizierte Organisationsform dadurch, dass die Realschule über eine umfangreiche Langlaufausrüstung verfügt und alle Schüler individuell ausgerüstet werden können.

Außerdem wird dieses jährliche Vorhaben durch den hervorragend gespurten „Stöppel-Sportplatz“ begünstigt, der sogar kleinere Technikeinheiten möglich macht.

„Doch nicht nur Langlaufen steht auf dem jährlichen Wintersportprogramm der Realschule, sondern auch der „Alpine Abfahrtslauf“ steht für die Klassen 6 auf dem Programm. Hierzu planen wir in den kommenden Wochen eine Tagesfahrt nach Züschen“, berichtet Sportfachvorsitzende Ulrike Schultz.       

Klasse 6c im Langlauftraining während des Sportunterrichts. 

Förderverein der Realschule finanziert Tablet-Computer

 So macht Schule Spaß!

 

Schüler und Lehrer der Städtischen Realschule Bad Berleburg können im Unterricht mit modernen Tablet-Computern arbeiten. Inzwischen gibt es am Stöppel drei vollständige Klassensätze dieser vielseitig einsetzbaren Geräte. Möglich macht dies die Unterstützung des Fördervereins der Realschule.  Beim Tag der offenen Tür im Dezember präsentierten die Vorstandsmitglieder Heiko Reichel, Carola Hartmann,  und Melanie Kaiser gemeinsam mit Schulleiter Manfred Müller (von links) eines der Tablets, die inzwischen nicht mehr aus dem Schulleben wegzudenken sind. Dem Förderverein liegt nicht nur die Ausstattung der Schule mit unverzichtbarem Unterrichtsmaterial, sondern auch das Miteinander der Schüler am Herzen. Er finanziert durch Mitgliedsbeiträge und Spenden beispielsweise Tischtennisplatten für die Pausenhalle, gibt Zuschüsse für Klassenfahrten und Theater- oder Museumsbesuche.

 

 

Wer die Arbeit des Fördervereins unterstützen will findet die Beitrittserklärung hier.

 

 

 

 

 

Hermann-Böttger-Weg 9

57319 Bad Berleburg

Tel.: 02751-41100

Fax: 02751-411029

e-mail: info@rs-blb.de

Termine des laufenden Schuljahres  [mehr]

Lage über google-maps

Stadt Bad Berleburg  [mehr]