Willkommen

auf der Webseite der Städtischen Realschule Bad Berleburg

Termine

Endlich Sommerferien!!!

Mo 17.07. - Di  29.08.2017

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, ihren Eltern und Familien, allen Kolleginnen und Kollegen und allen Mitarbeitern unserer Schule schöne und erholsame Sommerferien mit viel Sonne, Ruhe und Entspannung!

 

Schuljahresbeginn

Klassen 6-10:         Mi, 30.08.2017

Jahrgangsstufe 5: Do, 31.08.2017, 8.00 Uhr, Aula

Aktuelles

Realschule holt den Sieg beim Schulstaffellauf

Auch in diesem Jahr war unsere Schulstaffel beim Lauf gegen Willy Wülbeck sehr erfolgreich. Es fehlte eine knappe Sekunde um den Rekord erneut zu brechen.

Willy Wülbeck lief 1983 1:43;65.

2013 liefen unsere Schüler 1:43;00. Bisher die einzige Schule, der das gelang.

Bericht: Westfalenpost

Rheine. Toller Erfolg für die Realschule Bad Berleburg beim Finale des Innogy-Schulstaffellaufs in Rheine: Über 8x100 Meter sicherten sich die Schüler mit einer Zeit von 1:44,60 Minuten den Sieg bei den weiterführenden Schulen (5. bis 7. Klasse). Vom Startschuss weg erwischte die Wittgensteiner einen guten Lauf und verbesserten sich bei kräftigem Regen noch einmal um knapp vier Sekunden gegenüber ihrer Qualifikationszeit.

 

Einerseits, weil sich mit Justin Schneider ein schneller Sprinter gerade noch rechtzeitig fit gemeldet hatte, vor allem aber, weil sich das größtenteils aus Fußballern bestehende Oktett unter Anleitung des Berghäuser Leichtathletik-Urgesteins Volker Birkelbach und Nico Wahl gut zwei Wochen lang gezielt vorbereitet hatte. Übermorgen, kurz vor der Zeugnisübergabe, wird das Team in der Realschule geehrt.

 

Im Grundschul-Finale belegte die Schule Dotzlar mit 2:13,68 Minuten den 6. Platz unter 17 Mannschaften – eine beachtliche Leistung.

 

Die Staffeln traten wie beim Qualifikationswettkampf auf der Bezirkssportanlage am Stöppel in Bad Berleburg mit acht Schülern an, die jeweils 100 Meter der Strecke liefen.

 

Das Finale wurde am Dienstag im Rahmen des Landeswettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ im Rheiner Jahnstadion ausgetragen. Startberechtigt waren die Gewinner aus 22 regionalen Vorentscheidungen, die seit Anfang Mai in ganz Nordrhein-Westfalen ausgetragen worden waren. In diesem Jahr gab es einen neuen Teilnehmerrekord: Mehr als 3500 Schüler in 443 Staffeln aus ganz Nordrhein-Westfalen nahmen daran teil.

 

Unter dem Motto „Wir gegen Willi“ hatten sie sich das Ziel gesetzt, die persönliche Bestzeit von Willi Wülbeck zu unterbieten. Der Weltmeister von 1983 hält nach wie vor den deutschen Rekord über 800 Meter mit einer Zeit von 1:43,65 Minuten. Sein Rekord ist bisher nur ein einziges Mal unterboten worden: Im Jahr 2013 war es die Staffel der Städtischen Realschule Bad Berleburg, die die Distanz in 1:43,00 Minuten zurücklegte – 65 Millisekunden schneller als der ehemalige Profi.

Für unsere Schule liefen Ben Koch, Daniel Gorbatschew, Justin Schneider, Nils Sonneborn, Jonas Dohle, Roman Künstler, Kevin Fischer und Christoph Lorenz zum Sieg.
Für unsere Schule liefen Ben Koch, Daniel Gorbatschew, Justin Schneider, Nils Sonneborn, Jonas Dohle, Roman Künstler, Kevin Fischer und Christoph Lorenz zum Sieg.

Verabschiedung der Jahrgangsstufe 10, 2017

Die Jahrgangsbesten: Moritz Eigner, Laura Hassler, Eva Schmidt, Madlen Marburger, Ina Schanze und Tanja Koch
Die Jahrgangsbesten: Moritz Eigner, Laura Hassler, Eva Schmidt, Madlen Marburger, Ina Schanze und Tanja Koch

Endlich war er da, der wohl wichtigste Tag der letzten sechs Schuljahre. Schick gekleidet und gestylt fanden sich 72 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 in der Aula der Städtischen Realschule Bad Berleburg ein, um im Rahmen einer feierlichen Verabschiedung ihre Abschlusszeugnisse in Empfang zu nehmen.

 

In seiner Begrüßungsrede sprach Schulleiter Manfred Müller die positive Leistungsentwicklung in den letzten beiden Jahren, die hohe Identifikation des Abschlussjahrganges mit der Schule an und lobte das sehr gute Miteinander. „Erhaltet es euch, und wenn es euch gelingt, die neuen Herausforderungen mit Neugierde und Leidenschaft anzugehen, werden Erfolg und Anerkennung nicht ausbleiben“. Das Jahrgangsergebnis konnte sich sehen lassen: Alle Schülerinnen und Schüler erhielten den Realschulabschluss, fast zwei Drittel erwarben gar die Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.

 

Für den Rat und die Verwaltung der Stadt übermittelte Bürgermeister Bernd Fuhrmann die besten Wünsche. Er nahm in seiner Rede den nun anstehenden neuen Lebensabschnitt in den Focus und wünschte den Abschlussschülerinnen und –schülern Tatkraft und Glück bei der Bewältigung der nun anstehenden Aufgaben. Henning Debus sprach für den Kirchenkreis Wittgenstein. Er stellte die mit dem Abschluss erworbene Unabhängigkeit und daraus resultierende Perspektiven in den Mittelpunkt seiner Rede. Dr. Ralf-Achim Grünther für die Schulpflegschaft und Melanie Kaiser für den Förderverein der Schule.

 

Katharina Grauel und Nels Hegemann aus der Jahrgangsstufe 6 bereicherten die Veranstaltung mit gelungenen Cello- und Trompetendarbietungen. Felix Schmidt aus der Klasse 5c brachte sich mit einem toll vorgetragenen Gedicht ein. 

 

Die Klassenlehrer Nicole Althaus, Dinah Holzapfel-Richter und Tim Mohrherr ließen in ihren Reden die gemeinsam erlebte Zeit Revue passieren und lobten die vertraute Gemeinschaft und enge Verbundenheit.  Auch die Abschlussklassen brachten sich mit eigenen Beiträgen ein. „Über sieben Brücken musst du gehen“ hatte die 10a mit Unterstützung ihrer ehemaligen Musiklehrerin Christiane Gerhard einstudiert, die auch die Begleitung am Klavier übernahm. „Ein hoch auf uns“ sang die 10b, im Beitrag „Best of 10c“  vollzogen die Schüler mit Bildern aus den letzten sechs Jahren ihre Realschulzeit noch einmal nach.

 

Mit Worten des Dankes verabschiedeten sich auch die Zehntklässler von ihren Klassen- und Fachlehrern. Zur berechtigten Freude über das erreichte Ziel gesellte sich eine große Portion Wehmut hinzu.

 

Auszeichnungen für herausragende Leistungen erhielten Madlen Marburger, Eva Schmidt, Ina Schanze, Laura Hassler und Moritz Eigner. Tanja Koch erreichte gar die Traum-Durchschnittsnote von 1,0. Die von der Firma EJOT zur Verfügung gestellten Auszeichnungen für die Jahrgangsbesten gingen an Tanja Koch, im Bereich der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächer an Moritz Eigner.  

 

Gewürdigt wurden ebenfalls die Verdienste der Schülervertretung, die ein Jahr lang die Interessen der Pennäler engagiert vertrat. Paula Frank, Hannah Treude, Marie Koch, Sina Koch, Tanja Koch, Ina Schanze, Davin Schenkel und Niclas Schneider erhielten kleine Präsente vom SV-Lehrer Jörg Hochdoerffer. Für überragende sportliche Leistungen wurden Nico Wahl und Michael Prib ausgezeichnet.

 

Aus den Händen der drei Klassenlehrer erhielten folgende Schüler und Schülerinnen ihre Abschlusszeugnisse:

Physik und Technik zum Anfassen

Kurz vor den Sommerferien machten alle vier 6er Klassen einen lehrreichen und interessanten Schulausflug zur Phänomenta in Lüdenscheid. Die Schüler konnten viele tolle Experimente ausprobieren und das interaktive Museum hat allen super gefallen. Ein Besuch der Phäomenta ist sehr empfehlenswert und gehört mittlerweile zur Tradition.

 

 

 

 

Hermann-Böttger-Weg 9

57319 Bad Berleburg

Tel.: 02751-41100

Fax: 02751-411029

e-mail: info@rs-blb.de

Termine des laufenden Schuljahres  [mehr]

Lage über google-maps

Stadt Bad Berleburg  [mehr]